2017-09-07 11:00:27 Zurück

Damit es der Russe(TM) nicht macht: CCC hackt die Bundestagswahl

Zusammen mit Thorsten Schröder und Martin Tschirsich habe ich mir in den letzten Wochen die zur Organisation,  Erfassung, Berechnung, grafischen Präsentation, Meldung und statistische Nachbereitung von Wahlen verwendete Software PC-Wahl angeschaut. Dabei ist uns einer Reihe an Sicherheitslücken aufgefallen, die sich zu drei unterschiedlichen praktikablen Angriffszenarien auf die Bundestagswahl kombinieren lassen. Die Ergebnisse haben wir in einem 23-seitigen Bericht zusammengefasst und die im Rahmen der Analyse entwickelten Angriffe auf github veröffentlicht. Darüber berichtet die ZEIT auf Papier und online darüber, ebenso wie Spiegel Online und netzpolitik.org. In Logbuch:Netzpolitik 228 berichten wir darüber hinaus ausführlich und in lockerer Atmosphäre von der Analyse.
„Es ist einfach nicht das richtige Bundestagswahljahrtausend, um in Fragen der IT-Sicherheit bei Wahlen ein Auge zuzudrücken“, sagte Linus Neumann. „Wirksame technische Schutzmaßnahmen sind teilweise seit Jahrzehnten verfügbar. Es ist nicht nachvollziehbar, warum diese keine Anwendung finden.“

 

Demonstration der Manipulation von Export-Dateien:

https://vimeo.com/232663968

Demonstration eines erfolgreichen Angriffs auf den Update-Prozess:

https://vimeo.com/232581770

Vorstellung der zentralen Ergebnisse in der #heiseshow:

https://youtu.be/t0hSiyM4jiM

Zurück